Stacks Image 220
Stacks Image 209
Psychotherapie
Psychotherapie bedeutet wörtlich übersetzt Behandlung der Seele beziehungsweise von seelischen Problemen. Psychotherapie geht davon aus, dass Körper und Seele eine Einheit sind. Krankheiten, Symptome oder Leidenzustände sind demnach entweder Ursache oder Ausdruck von seelischem Ungleichgewicht.

Ich biete Ihnen einen geschützten Rahmen, in dem Sie neue Erfahrungen machen können – sei es im Kontakt mit sich selbst, mit mir und in Gruppen auch mit den Gruppenteilnehmern.
Es ist ein Prozess, bei dem Sie entdecken können, wer Sie heute eigentlich sind.
Es geht darum die eigenen Muster zu erkennen, zu verstehen und nachzuprüfen ob sie im „Hier und Jetzt“ noch hilfreich sind oder eher blockieren.
Therapie verstehe ich nicht so sehr als Behandlung, vielmehr als ein gemeinsames Suchen und Entdecken von neuen Wegen, die allein schwer zu finden und zu beschreiten sind.
Es geht darum die eigenen Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und Selbstvertrauen und Lebensfreude zu gewinnen.

Ich begleite Sie gerne auf Ihrem Weg.


Grundlage meiner therapeutischen Arbeit ist die Gestalttherapie. Sie wurde von Laura und Fritz Perls sowie Paul Goodman entwickelt und beschrieben.
Die Gestalttherapie gründet, als ein Verfahren der humanistischen Psychologie, auf einem ganzheitlichen Weltbild. Der Mensch wird als Einheit von Körper, Geist und Seele begriffen, der zugleich in sein soziales und ökologisches Umfeld eingebettet ist. Mensch, Natur und Umwelt werden als ein zusammenhängendes Ganzes gesehen, in dem sich alle Elemente wechselseitig beeinflussen, stetig verändern, wachsen und wieder vergehen.
Krankheit, Neurosen, psychosomatische Leiden und Süchte werden als Krisen und Blockierungen in diesem Wachstumsprozess gesehen.

Die Gestalttherapie unterstützt die Selbstheilungskräfte und das Selbstvertrauen, damit die Fähigkeit (zurück) gewonnen wird, für das eigene Leben Verantwortung zu übernehmen und einen Sinn zu finden.
Sie ist eine Therapie des Kontakts und der Beziehung.
Sie unterstützt dabei sich selbst wahrzunehmen, das eigene Lebensmuster zu erkennen und zu verstehen, sowie den Kontakt und die Beziehung zu anderen zu verbessern. Im „Hier und Jetzt“ werden in der therapeutischen Beziehung frühere Verletzungen erlebbar und heilbar.

Die Gestalttherapie ist eine kreative Therapie, denn sie entwickelt gemeinsam mit der/dem KlientIn Experimente, welche die Wahrnehmung vertiefen und die Wachstumsblockierungen überwinden helfen.
Sie ist eine „dialogischen Therapie“ in der die Beziehungsfähigkeit durch die Erfahrung von „Ich und Du“ gefördert wird.
Sie verhilft mit ihrem Erfahrungs- und Verständnisorientierten therapeutischen Arbeiten dazu, die eigenen Stärken und Grenzen kennen zu lernen, Autonomie und Beziehungsfähigkeit zu entwickeln und das innere Potential zu entfalten.




für Einzelne


Einzeltherapie ist für Menschen,

  • die sich festgefahren haben,
  • die in ihrer aktuellen Lebens-, Arbeits- oder Beziehungssituation leiden,
  • die mehr über sich und ihre eigenen Anteile herausfinden wollen,
  • die ihre oft krankmachenden und sich selbst blockierenden Denk-, Verhaltens- und Lebensmuster erkennen und verstehen wollen,
  • die einen Weg suchen, alte Verletzungen und Traumen zu verarbeiten
  • die sich selbst neu erfahren und ihr eigenes Potenzial kennenlernen wollen,
  • die lernen wollen, sich selbst anzunehmen und zu akzeptieren.

Eine Einzeltherapiestunde dauert 60 Minuten und findet in der Regel einmal wöchentlich oder vierzehntägig statt.


Das Angebot für Gruppen finden Sie hier.